27.01.2021 Feed

Instagram: Die Graph API ermöglicht neu das Planen und Veröffentlichen von Beiträgen

Instagram hat seiner Graph-API-Plattform eine API für die Veröffentlichung von Inhalten hinzugefügt, wodurch es für Unternehmen einfacher wird, Inhalte auf dem zu Facebook gehörenden Foto- und Video-Sharing-Netzwerk zu veröffentlichen.

Claude Sprenger
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Das Planen von Instagram-Beiträgen war bislang nur über ausgewählte Tool-Anbieter oder über das von Facebook zur Verfügung gestellte Creator Studio möglich. Nun stellt Instagram diese Funktion öffentlich zur Verfügung und integriert sie in die bestehende Instagram Graph API. Damit haben Unternehmen bzw. Entwickler die Möglichkeit, Instagram-Beiträge über eigene Apps oder Anwendungen von Drittanbietern zu planen und auf Instagram zu veröffentlichen.

Die Vorteile der Instagram Content Publishing API

Das Planen von Instagram-Beiträgen ist war nur über das Creator Studio von Facebook oder über spezialisierte, verifizierte Tools möglich. Die Veröffentlichung ebenso, wobei das direkte Publishing von Beiträgen natürlich auch direkt in der Instagram-App vorgenommen werden konnte.

Mit der Content Publishing API können Unternehmen nun auf weitere Dritt-Tools oder -Plattformen zurückgreifen, einfacher Kampagnen planen und interne Prozesse rund um die Veröffentlichung von Inhalten auf der Plattform ihrer Wahl aufbauen.

Einschränkungen der Instagram Content Publishing API

  • Nur für Business-Accounts verfügbar
    Die API kann nur zur Verwaltung von Instagram Business Accounts eingesetzt werden. Das Planen und Veröffentlichen von Beiträgen für private Accounts oder für Creator Accounts ist nicht möglich.
  • Keine Stories, IGTV, Reels oder Videos möglich
    Aktuell können nur Bild-Beiträge über die API auf Instagram veröffentlicht werden. Das Dateiformat beschränkt sich dabei auf JP(E)G, womit auch Videos per se ausgeschlossen werden. Videos können weiterhin nur durch verifizierte Instagram-Partner und somit durch eine Handvoll grösserer Tool-Anbieter über die API publiziert werden.
  • Keine Multi-Image-Beiträge
    Beiträge mit mehreren Bildern werden nicht unterstützt.
  • Keine Tags & Filter
    Es nicht möglich, folgende Optionen eines Beitrags zu nutzen
    – Shopping-Tags
    – Branded Content-Tags
    – Filter
  • Limitierung der Anzahl Beiträge innerhalb von 24 Stunden
    Konten sind auf 25 über die API veröffentlichte Beiträge innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden beschränkt. Diese Einschränkung gilt nur für Beiträge, die über die API gesendet werden. Es ist weiterhin möglich, über die Instagram-App oder über das Creator Studio weitere Beiträge zu erstellen.

Fazit

Der Zugriff auf die Funktion, um Beiträge für Instagram zu planen und terminiert zu veröffentlichen, stand bisher nur grossen Software-Herstellern und Tools zur Verfügung. Mit der Veröffentlichung der Content Publishing API über die Instagram Graph API hat Instagram viele Entwickler und kleinere Tool-Anbieter glücklich gemacht, da auch sie nun das automatisierte Veröffentlichen von Beiträgen in ihre Apps integrieren können. Leider sind die vorhandenen Einschränkungen sehr einschneidend und die API somit sehr limitiert. Es ist aber davon auszugehen, dass die API nach und nach erweitert wird und so vermehrt Funktionen zur Verfügung stellt.

Referenzen:

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn