23.06.2020 TikTok

TikTok: Wer, wie, was machen die da so?

In diesem Beitrag dreht sich alles um Content: Was spricht die Zielgruppe an? Welche Möglichkeiten bieten sich für Unternehmen? Worauf muss unbedingt geachtet werden?

Stephanie Hillig
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Das Potenzial von TikTok wird zu Unrecht noch immer massiv unterschätzt. Wer sich auf der einen Seite die langsam stagnierenden Zahlen auf Instagram und auf der anderen Seite den rasanten Aufschwung TikToks, die Besonderheiten der Plattform und deren Community genauer anschaut, muss resümieren: TikTok wird sich nicht mit dem Schattenplatz hinter den Platzhirschen zufriedengeben. Um ein besseres Verständnis für die Plattform und den dortigen Content zu schaffen, erklärt dieser Beitrag, was Content Creator beachten müssen.

Content für TikTok

Im Blogbeitrag “Video Content in a Nutshell” wird beschrieben, wie das Interface der Plattform aufgebaut ist und welche Funktionen TikTok zur Erstellung und Bearbeitung von Video Content zur Verfügung stellt. Hier widmen wir uns aber der Frage:

Was ist der richtige Content für TikTok?

Obwohl sich diese Frage natürlich nicht pauschal beantworten lässt, stet eines fest: Auf TikTok stehen Kreativität und Authentizität im Fokus. Von simplen Lip-Syncs über ausgefallene Choreografien bis zu Hashtag-Challenges, die durch die Decke gehen, ist alles dabei. Und mit “alles” ist auch wirklich alles gemeint. Im Gegensatz zu Instagram ist es auf TikTok nicht ungewöhnlich, dass auch Fehlversuche gepostet werden: #fail

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen
Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

TikTok Best Practice

Die alte Leier: Was auf Plattform A super ankommt, interessiert auf Plattform B keine Menschenseele. 10 Jahren ist es bereits her, dass Instagram den Markt aufgewirbelt hat und damit überdeutlich demonstriert hat, dass die Zielgruppe den Takt in puncto Content bestimmt.

Beispiel gefällig?
@cindy518c gleicher Beitrag, zwei Plattformen:

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

Und hier deutlich weniger erfolgreich, das exakt gleiche Video auf Instagram:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cindy (@cindy518c) am

Wer Erfolg haben will, muss sich dem Habitus der Zielgruppe anpassen:

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Obiges Video hebt sich durch seine professionelle Aufbereitung definitiv vom Standard-Content ab. Da die Idee des Videos aber originell, thematisch zeitgemäss (Videokonferenzen während Corona) und definitiv auch unterhaltsam ist: > 3.1 Mio. ❤️

Deutlich weniger Aufwand betreiben die Influencerinnen Tina Neumann (2.7 Mio. Follower) und Dalia (5 Mio. Follower) für die Hashtag-Challenge #streamingYoga vom @primevideode:

 

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen
Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Product Placement trotz Herumgehüpfe und Musik? Für Influencer, die der Zielgruppe der Plattform entspringen kein Problem:

 

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Was aber, wenn kein Produkt, sondern die Marke im Vordergrund steht? Aldi Nord wagte sich bei seinem ersten Video direkt an eine Hashtag-Challenge: #featuringALDI

 

TikTok

Trotz viel Kritik: Der Song ist ein Ohrwurm und 132 Mio. Aufrufe ein Erfolg.
Quelle: TikTok.

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Trotz viel Kritik: Der Song ist ein Ohrwurm und 132 Mio. Aufrufe ein Erfolg.

 

Auch die Schweizer Detailhändler Migros und Coop haben sich bereits auf TikTok blicken lassen – organisch, da die TikTok Ads noch immer auf sich warten lassen – und trotz Branding den Zeitgeist der Plattform getroffen:

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen
Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Klar, aller Anfang ist schwer. Gerade für Traditionsmarken ist es ein schmaler Grat zwischen “sich lächerlich machen” und mit der Zeit gehen. Wer sich also noch nicht ganz sicher ist, ob er dieser Gratwanderung gewachsen ist, kann sich von uns beraten lassen oder mithilfe der folgenden Beispiele verinnerlichen, wie man es besser nicht machen sollte:

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen
Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Wie erstellt man Video Content für TikTok?

Die gute Nachricht: Professionell aufbereitete Videos sind auf TikTok eine Seltenheit, da sie für die dortige Zielgruppenansprache meist ungeeignet sind.
Die schlechte Nachricht: Als Unternehmen authentische Beiträge zu erstellen, die der Zielgruppe, Plattform und den betriebswirtschaftlichen Zielen gerecht werden, ist schwieriger als es auf den ersten Blick aussieht.

Um allen ambitionierten Werbetreibenden unter die Arme zu greifen, gibt es zu Schluss noch ein paar coole Tutorials, mit denen man sich bei der Zielgruppe garantiert sehen lassen kann:

Durchs Video fliegen

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Der Freeze Effekt

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Den Kopf auf- und absetzen

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Sich mal mit dem Spiegelbild auseinandersetzen?

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Oder einfach mal durch den Spiegel laufen?

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Etwas clonen

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Ein paar Dancemoves

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Die Helikopter-Hände

Hier fehlt ein Video...

Hier würde eigentlich ein Video sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

Fazit

Wer auf TikTok die Zielgruppe erreichen will, muss sich anpassen, ohne dabei an Authentizität zu verlieren. Wer die Zielgruppe einfach nur imitiert, macht sich lächerlich, verliert an Glaubwürdigkeit und schadet sich im Endeffekt selbst. Zu Beginn empfiehlt es sich in jedem Fall, das Spektakel erst einmal auf sich wirken zu lassen: beobachten und verstehen. Wer verstanden hat, welcher Content auf TikTok gefragt ist und wie er die eigene Werbebotschaft in diesen Content transformieren kann: Go for it!

Facebook Instagram LinkedIn

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn