09.12.2020 WhatsApp

WhatsApp: Einfacheres Einkaufen auf WhatsApp mit Warenkorb

WhatsApp entwickelt sich schnell zu einer Ladentheke, an der Produkte diskutiert und Verkäufe koordiniert werden. Produkt-Kataloge ermöglichen es sich einen schnellen Überblick zu verschaffen was verfügbar ist und helfen Unternehmen ihre Chats zu bestimmten Artikeln zu organisieren.

‎Dorian Kostanjsek
1 Min. Lesezeit
2 Kommentare

Da immer mehr Einkäufe über Chats abgewickelt werden will Facebook das Kaufen und Verkaufen noch einfacher machen. Ab heute werden Warenkörbe bei WhatsApp eingeführt. Diese eignen sich hervorragend für Unternehmen, welche normalerweise mehrere Artikel auf einmal verkaufen, wie z. B. ein lokales Restaurant oder ein Bekleidungsgeschäft. Mit Warenkörben können die Kunden einen Katalog durchblättern, mehrere Produkte auswählen und die Bestellung als eine Nachricht an das Unternehmen senden. Dadurch wird es für Unternehmen einfacher, Bestellanfragen zu verfolgen, Kundenanfragen zu verwalten und Verkäufe abzuschliessen.

Agradaya zum Beispiel, ein nachhaltiges Kräuter- und Gewürzgeschäft in Yogyakarta, Indonesien, bekam schon früh Zugang zu diesem Feature und erzählte, wie praktisch ein Warenkorb sein kann, um zu verstehen, was der Kunde bestellt hat. Das Ganze ohne den ganzen Abklärungsaufwand, weil die Bestellhistory direkt im Nachrichtenverlauf ersichtlich ist.

Die Verwendung von Einkaufswagen ist simpel. Es können einfach die gewünschten Artikel ausgewählt und “In den Warenkorb” hinzugefügt werden. Sobald alle Produkte hinzugefügt wurden und der Warenkorb vollständig ist, kann eine Nachricht an das Unternehmen geschickt werden. Weitere Einzelheiten zur Verwendung von Einkaufswagen gibt es hier.

Warenkörbe werden heute auf der ganzen Welt live geschaltet – pünktlich zur Weihnachtszeit. Viel Spass beim einkaufen mit WhatsApp!

Fazit

Es ist vielleicht etwas ungewohnt, dass man über Nachrichten Bestellungen durchführen kann, der neue Ansatz um einzukaufen bringt aber dafür den Vorteil, dass sämtliche Kommunikation und Bestellungen in einem Verlauf ersichtlich sind. Es ist vorstellbar, dass ab einem gewissen Volumen die Übersicht verloren gehen könnte und es Sinn ergeben würde mehrere Registerkarten einzuführen, um zum Beispiel die Bestellungen einzeln betrachten zu können. Dies wird sich aber bestimmt mit der Zeit ergeben und wird von den Pilot-Ländern erstmal ausgiebig getestet, bevor es im DACH-Raum verfügbar sein wird.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

  1. albert.kastl@gmail.com' Albert sagt:

    Hallo!
    Das Einkaufen mit WhatsApp ist also schon in Deutschland verfügbar, richtig?
    Gibt es dazu eine GENAUE Anleitung?

  2. Hallo Albert

    Dies wird erst von den Pilot-Ländern erstmal ausgiebig getestet, bevor es im DACH-Raum verfügbar sein wird.

    Liebe Grüsse
    Dorian

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn