Themen
03.08.2018 XING

Xing: Mit dem AdManager Back to the Future

Werben auf Xing war bis anhin immer etwas eine Herausforderung für Agenturen. Wer eine Werbung schalten wollte, musste Mitarbeiter beim zu bewerbenden Unternehmen sein und via Anfrage auf Xing zum Editor des Unternehmensprofils ernannt werden.

Andrea Löpfe
2 Min. Lesezeit
2 Kommentare

Werben auf Xing war bis anhin immer etwas eine Herausforderung für Agenturen. Wer eine Werbung schalten wollte, musste Mitarbeiter beim zu bewerbenden Unternehmen sein und via Anfrage auf Xing zum Editor des Unternehmensprofils ernannt werden. Seit September 2017 gibt es eine noch wenig bekannte Lösung gegen dieses Problem, den Xing Agency Login für den AdManager. Ähnlich wie beim Business Manager von Facebook können im AdManager im Namen von hinzugefügten Unternehmensseiten Ads auf Xing ausgespielt werden.

Der Xing AdManager ermöglicht es mehrere Unternehmensseiten zu bewerben, bzw. im Namen mehrerer Unternehmen Werbung zu schalten.

Die Keyfeatures des AdManager Agency Logins sind laut Jens Meyer (Director Product and Business Development) die Möglichkeit Advertising-Rechte an Agenturen zu vergeben, die Zusammenarbeit im Team zu ermöglichen und den Rechnungsadressat – Kunde oder Agentur – festzulegen

Ein kleines How to Ads Manager gibt es hier.

Ausbau Targeting, Formate und Reporting

Xing ist sich bewusst, dass bezüglich Werbemöglichkeiten auf der Plattform noch einiges getan werden kann und muss. «Wir wollen besonders in den Bereichen Targeting, Formate und Reporting in Zukunft mehr anbieten», so Jens Meyer. Was heisst das konkret?

Targeting: Xing bietet bisher klassische B2B-Targeting Funktionen wie Karrierestufe, Branche, Tätigkeitsfeld und Anzahl Mitarbeiter an. Dieses Targeting soll mit Optionen wie Skills, Jobtitel, Universität, Ausbildungsgrad, Unternehmen, Gruppen und Sprache weiter verfeinert werden.

Formate: Im Self Service-Bereich bietet Xing bisher eine eher beschränkte Produktpalette. Wer Ads schalten will, kann bisher für Ziele ausserhalb der Plattform nur Link Ads (Sponsored Posts) oder App Install Ads wählen. Alle anderen Werbeformen bewerben nur Inhalte, die auch auf Xing erstellt wurden (XING Event Ads, Xing Profil Ads, Unternehmensprofil Ads, Stellenanzeigen, Business Page Ads und Xing Gruppen Ads). Geplant sind in Zukunft auch Video Ads, Karusell-Ads und Messenger Ads. Zudem sollen die Formate mit Call-to-Action Integration personalisierbar werden.

Reporting: Auch hier will Xing in Zukunft mehr anbieten. Im AdManager werden bisher folgende Metriken angeboten: Impressions, Klicks, Klickrate und der Durchschnittspreis pro Ad. In Zukunft könnten weitere Metriken, auch die Unique Reach und bei Video Ads die View Rate angeboten werden.

Timeline

Ab wann die angekündigten Neuerungen aber verfügbar sein werden, ist noch unklar: «Wir wollen die Neuerungen natürlich so schnell wie möglich anbieten», so Jens Meyer, «wir beobachten den Markt und die Entwicklungen aber genau und bleiben dran».

Fazit

Im Vergleich hat Xing einiges an Aufholbedarf, der deutsche Anbieter ist aber auch deutlich kleiner als die Konkurrenz. Mit dem AdManager wurde ein erster Schritt in die richtige Richtung gemacht und es ist zu hoffen, dass Xing weiter die Self Service-Möglichkeiten für das Online Marketing auf ihrer Plattform vorantreibt.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?