03.08.2020 LinkedIn

LinkedIn: KMU erhalten neue Features von LinkedIn

Auch im Sommer hält uns die Corona-Krise weiterhin auf Trab. Die Krise ist noch lange nicht vorbei und hat bereits grosse Schäden verursacht. LinkedIn will jetzt insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen unter die Arme greifen und hilft mit weiteren Features aus.

Belinda Weibel
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Rund um die Uhr müssen Unternehmen an sich arbeiten, Anpassungen vornehmen und die Verwaltung anders gestalten, um sich mit der «neuen Normalität» zurechtzufinden. Kleine und mittlere Unternehmen haben auch nicht immer die nötigen Ressourcen zur Verfügung, um dies sinnvoll umzusetzen.

Neue Features für KMU

LinkedIn hat deshalb einige Ressourcen und Tools zusammengestellt, die den Unternehmen bei der Navigation in diese «neue Normalität» helfen sollen. Die Plattform hat dazu auch einen Livestream veranstaltet, um all diese Updates in der Tiefe zu betrachten. Der Livestream wurde von LinkedIn aufgezeichnet, damit jedes Unternehmen auch zu einem späteren Zeitpunkt davon profitieren kann. Einige Features hat LinkedIn schon vor einigen Wochen lanciert und für alle Mitglieder zur Verfügung gestellt. Im Livestream für KMU hat LinkedIn nochmals das Augenmerk auf die Funktion LinkedIn Events gelegt.

Mit LinkedIn Events mit der Community in Verbindung bleiben

Bereits im April dieses Jahr wurde es den Unternehmensseiten ermöglicht Events zu erstellen.

Mit dieser Erneuerung will es LinkedIn den Unternehmen vereinfachen die Beziehungen zu ihren Kunden, Kollegen und zur Community zu stärken. Die Plattform erwähnte explizit, dass das neue Feature insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen bereitgestellt wurde, damit diese die Veranstaltungen verwenden können, um ihre Kunden über die Geschäftsabläufe auf dem Laufenden zu halten und sich mit der Community zu verbinden.

Eventübersicht (Quelle: LinkedIn Event)

Eventübersicht (Quelle: LinkedIn Event)

Kostenloser Zugriff auf relevante LinkedIn Learning Videos

LinkedIn Learning bietet mehr als 15’000 Lernvideos an, die mit dem Premium Account zugänglich gemacht werden. Ebenfalls kann auch ohne Premium Account ein Abo gelöst werden, damit diese Lerninhalte konsumiert werden können.

Die Plattform hatte sich dazu entschieden die relevantesten Lerninhalte bis Ende August 2020 kostenlos anzubieten. Diese Lerninhalte sollen eine Unterstützung bei der Bewältigung in dieser immer noch herausfordernden Zeit sein. Die Kurse können helfen die Fähigkeiten in Management, Vertrieb, Marketing, Finanzen zu verbessern und das Wohlbefinden zu fördern.

KMU in einer Krise erfolgreich lenken (Quelle: LinkedIn Learning)

KMU in einer Krise erfolgreich lenken (Quelle: LinkedIn Learning)

Im Rahmen dieser kostenlosen Kurse starteten vor Kurzem vier neue Lerninhalt, die gezielt KMU helfen, ihr Geschäft in schwierigen Zeiten zu führen und zu lenken:

Die Kurse sind für alle zugänglich, jedoch nur auf Englisch verfügbar.

Ankündigungsbanner auf der Unternehmensseite

Die Plattform hat für kleine und mittlere gemeinnützigen Organisationen und für KMU aus dem Gesundheitswesen einen neuen benutzerdefinierten Ankündigungsbanner erstellt. Mit dem Banner können die auserwählten Unternehmen zeigen, wie sie auf Covid 19 reagieren. Es können beispielsweise wichtige und zeitnahe Aktualisierungen zuoberst auf der Seite veröffentlicht werden, sodass die Community über die wichtigen Themen wie Einstellungsentscheidungen, Verlagerung von Betriebsprioritäten oder den Schutz der Mitarbeitenden auf dem Laufenden bleibt.

LinkedIn hat zusätzlich eine Call-to-Action Schaltfläche für Freiwillige hinzugefügt, mit der gemeinnützige Organisationen Mitglieder auffordern können, sich zu melden.

Rekrutierung aus der Ferne

Aufgrund der erhöhten Frequenz von Remote Work hat LinkedIn eine neue Methode eingeführt, um den Standort einer Stellenanzeige auf «Remote» zu setzen. Dieses Feature ist eine schnelle Möglichkeit, Arbeitssuchende zu rekrutieren, die nach Remote Work suchen. Zudem können Top-Talente gefunden werden unabhängig davon, wo sie sich befinden. Dieses Feature soll in den kommenden Wochen für alle freigeschaltet werden, die Stellenanzeigen betreuen.

Darüber hinaus führt LinkedIn ein optimiertes neues Kandidatenverwaltungssystem ein, das vollständig auf LinkedIn.com integriert sein wird und zudem auf dem Mobile verfügbar ist. Wenn Unternehmen also wieder anfangen neue Talente zu rekrutieren, können sie mit diesem System alle Bewerber in einer Übersicht bewerten und auf die Bewerbung zugreifen. Dazu gehört auch eine neue Video-Intro-Funktion, mit der die Kommunikation und die Soft Skills eines Kandidaten vor dem ersten Live-Interview bewertet werden können.

Um kleine und mittlere Unternehmen weiter zu unterstützen, welche in dieser Zeit wieder Mitarbeitende einstellen, bietet LinkedIn das Bewerber-Tracking-System Talent Hub für Berechtigte zwei Jahre kostenlos an.

Fazit

LinkedIn bietet für diverse Unternehmen verschiedene Möglichkeiten an, damit sie in der Krise besser zurechtkommen. Die Kurse von LinkedIn Learning können für einige Unternehmen sehr hilfreich sein und bieten andere Ansichten an. Da die Inhalte aber nur auf Englisch verfügbar sind, könnte das für manche Kleinunternehmen aus der DACH-Region nicht viel bringen. Ebenfalls ist es auch zeitintensiv und die nötigen Ressourcen müssen vorhanden sein. Alle Features sind aber sehr nützlich für die Unternehmen und können ihnen durchaus weiterhelfen in Zeiten wie diesen zu überleben. Auch dass LinkedIn ihr Produkt Talent Hub für zwei Jahre kostenlos zur Verfügung stellen will, ist wirklich ein grosser Mehrwert für viele Unternehmen, die trotz der Krise Mitarbeitende einstellen können und wollen.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn