04.06.2021 Marketing

LinkedIn: Neue Features für mehr Reichweite

LinkedIn launcht neue Features rund um Events sowie Post Boosting und setzt dabei den Fokus stark auf verbesserte Usability. Ebenfalls gibt es die Analytics der Unternehmensseiten nicht nur noch auf dem Desktop, sondern auch Mobile.

Michaela Gahbauer
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

In einem einstündigen Live-Event hat Tom Kim (Product Marketing, LinkedIn) neue Features präsentiert, die den Werbetreibenden helfen sollen, einfacher Reichweite auf LinkedIn zu generieren. Darunter befinden sich neue Funktionen wie “Post Boosting”, “Event-Insights” sowie “Custom-Streaming”.

Post Boosting

Mit wenigen Klicks und ohne Kampagnenmanager können organische Posts im Feed geboostet werden – so die Theorie. Die komprimierte Version des Kampagnenmanagers steht für die Ziele Markenbekanntheit, Website-Besucher, Engagement und Videoaufrufe zur Verfügung. LinkedIn empfiehlt für das Boosten von Posts eine Laufzeit von 1 bis 2 Wochen und mindestens 25 Dollar pro Tag an Mediabudget. In den Post-Statistiken sind neben organischen auch paid Insights abrufbar. Was es generell beim Boosting zu beachten gilt, wurde in unserem Blogbeitrag ausführlich erläutert. Derzeit steht die Boosting Funktion lediglich Unternehmensseiten zur Verfügung.

Event Ads & Insights

LinkedIn hat im April 2020 den Unternehmensseiten die Möglichkeit gegeben Veranstaltungen zu erstellen. Während der Pandemie hatte LinkedIn dann noch weitere Features im Zusammenhang mit Veranstaltungen sowie virtuelle Events gelauncht. Nun behält LinkedIn seinen Event-Fokus bei und präsentiert ein neues Werbeanzeigenformat namens “Event Ad”. Sobald das LinkedIn-Event erstellt wurde, kann eine Kampagne mit dem Ziel Brand Awareness, Website-Besucher oder Engagement erstellt werden. Das neue Werbeanzeigenformat erfordert das Hinzufügen der Event-URL, die automatisch das Headerbild sowie Name und Zeitpunkt für das Event-Ad generiert. Optional kann ein Anzeigenname und ein Einleitungstext gewählt werden. Event Ads erscheinen im LinkedIn Feed sowohl auf Desktop als auch auf dem Mobile. LinkedIn empfiehlt mindestens 2 Wochen vor der Veranstaltung mit dem Bewerben zu starten. Für grössere Events ist es ratsam bis zu 90 Tage vorher die Bewerbung zu beginnen.

Event Ad (Quelle: LinkedIn)

Event Ad (Quelle: LinkedIn)

Mit dem neuen Ad-Format hat LinkedIn auch neue Metriken rund um Events eingeführt. Derzeit sind die Anzahl der Event-Registrierungen nach Kick oder View der Anzeige, sowie die Klicks und Impressionen, die zu einer Event-Registrierung geführt haben, einsehbar. Ausserdem verfügt die LinkedIn Event Page über einen neuen Analyse-Tab, der Event-Ansichten sowie Teilnehmer anzeigt. Insights zu den Teilnehmern, können nach Branche, Tätigkeitsbereich, Ort, Unternehmen und Karrierestufe näher aufgesplittet werden. Aus Datenschutzgründen müssen mindestens 10 Personen am Event teilnehmen, damit demografische Daten eingesehen werden können. Die Event Insights geben ausserdem Aufschluss wie viele Reaktionen und Kommentare mit den Beiträgen auf der Event Page erzielt werden konnten. LinkedIn hat in der Präsentation angedeutet, dass es Bestrebungen gibt die Erstellung von Events auf wöchentlicher bzw. monatlicher Basis mit bestehenden Teilnehmerlisten zu ermöglichen. Jedoch wurde kein konkretes Datum erwähnt.

Event Page Insights (Quelle: LinkedIn)

Custom Streaming

Seit kurzem ist es möglich den LinkedIn Live-Stream über Zoom oder Webex zu verbreiten. Dazu wird ein neuer Live-Stream erstellt und dann auf “Go live now” geklickt. Danach wird ein neuer Post erstellt und die gewünschte Seite hinzugefügt. Neben dem Titel des Streams wird noch die Region ausgewählt und mittels “GET URL” wird die Stream URL sowie der Stream Key erstellt. Die Stream URL, der Stream Key und die Streaming Page kann dann bei den Zoom-Einstellungen (Configure Custom Streaming Service) eingegeben werden. Zusätzlich ist es möglich Live Streaming Events im Vorhinein zu erstellen und einzuplanen.

LinkedIn Live via Zoom (Quelle: LinkedIn)

LinkedIn Live via Zoom (Quelle: LinkedIn)

Neben den drei bereits vorgestellten Neuheiten wurde ganz am Rande des Events noch erwähnt, dass Page Analytics für organischen und bezahlten Content nun auch in der mobilen Ansicht verfügbar sind.

Fazit

LinkedIn steht nicht still und präsentiert derzeit einen starken Fokus rund um Events und einer verbesserten Usability der Plattform. Eine sehr nützliche Erneuerung wird die Analytics Ansicht auch auf dem Mobile sein. Somit kann simpel von unterwegs auf die Analyticsseiten zugegriffen werden. Aber auch die Auswertungen für die Events sind eine nützliche Quelle für mehr Insights. Ausserdem bleibt es spannend die Boosting Funktion weiter zu beobachten, denn eine Ahnung vom Kampagnenmanager sollte man zumindest für die Optimierung der Kampagnen sowie für das Reporting haben. Wir können gespannt sein, welche neuen Features die Plattform in der nächsten Zeit noch präsentieren wird.

Facebook Instagram LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn