10.12.2021 Podcast

Podcast: Facebook Dynamic Ads optimieren

In der 57. Episode des Digital Marketing Upgrade Podcasts tauchen wir tiefer ins Thema «Facebook Dynamic Ads» ein. Daniel Stark von der Hutter Consult AG gibt Tipps und Tricks, wie die Dynamic Ads optimiert und erweitert werden können und somit der Erfolg gesteigert wird.

Thomas Besmer
1 Min. Lesezeit
3 Kommentare

Facebook Dynamic Ads sind nicht mehr wegzudenken. Insbesondere E-Commerce Unternehmen setzen auf die dynamische Auslieferung von Produkten auf Facebook und Instagram. Die Werbung, welche genau die Produkte anzeigt, für die man sich kürzlich interessiert hat, bzw. die man in den Warenkorb gelegt, aber nicht gekauft hat.

In der 57. Episode des Digital Marketing Upgrade Podcasts haben wir mit Daniel Stark über die Facebook Dynamic Ads Grundlagen besprochen. Nun kommt die Episode mit den Tipps und Tricks für Fortgeschrittene.

Hier fehlt unser Podcast-Player...

Hier würde eigentlich ein Player sein, mit dem Du den Podcast direkt anhören könntest. Leider kann er aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du ihn aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

Ist der Katalog mit dem Commerce Manager verbunden, das Facebook Pixel und die Conversions API korrekt integriert, kann es mit Dynamic Ads losgehen. In dieser Episode zeigt Daniel Stark auf, wie die Dynamic Ads optimiert werden können. Mit welchen Taktiken er mit seinen Kunden regelmässige Erfolge feiert. Und er zeigt auch auf, mit welchen Möglichkeiten die Facebook Dynamic Ads auch im grafischen Bereich optimiert werden können.

Diese Episode richtet sich an Facebook Werbetreibende, die bereits Erfahrungen mit Dynamic Ads haben und nun Ideen und Möglichkeiten suchen, die Anzeigen und die Auslieferung weiter zu optimieren.

Hier einige Blogbeiträge, die ebenfalls interessant sind:

 

 

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

  1. a.meckeler@gmx.de' Andreas sagt:

    Vielen Dank für den interessanten Podcast. Mich würde noch interessieren, wie sich die Auswirkung von iOS14 und dnr schrumpfenden Website-Custom Audiences auf das gesamte Funnel System auswirkt. Sind wir im Retargeting irgendwann am Ende? Viele Grüße!

    1. Vielen Dank für die Frage. Durch die immer ändernden Ausgangslagen wie iOS 14.5 Update und Co, wird es schwieriger, Daten auf den eigenen Plattformen wie Apps und Websites zu erfassen. Dadurch werden auch die Audiences immer wie kleiner. Das heisst im Umkehrschluss, dass auf der obersten Funnel-Stufe bereits eine möglichst grosse Zielgruppe angesprochen werden soll. Und dann gibt es, wie im Podcast erwähnt, zwei Möglichkeiten. Du gehst auf Qualität im Funnel und optimierst oben im Funnel bereits auf Conversions oder Landingpage Aufrufe. Oder du gehst auf Quantität und optimierst auf oben im Funnel auf Video-Views oder Interaktionen. Im zweiten Falls wirst du deutlich mehr Nutzer:innen in den Funnel bringen. Die Frage ist jedoch, was besser für deine Produkte/Dienstleistungen funktioniert. Wir gehen da lieber bereits oben im Funnel auf Qualität, haben dann aber weniger Nutzer:innen im Funnel, können aber Overall bessere Kennzahlen (ROAS) ausweisen.

      1. a.meckeler@gmx.de' Andreas sagt:

        Danke für die Antwort! Macht es denn überhaupt Sinn, noch so detailliert Funnel-Stufen zu entwickeln? Wir haben den Fall, dass weit über 50% unserer Nutzer iOS 14.5 oder höher nutzen. Seit September laufen bei uns Dynamic Ads+ Broad Audience besser im ROAS als unser Funnel.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn