01.02.2021 Seiten

LinkedIn: Product Direction 2021

Finally, der lang ersehnte Business Manager mit Audience Insights und A/B-Testing sind für die erste Jahreshälfte im 2021 angekündigt worden. Zudem gibt es noch mehr Werbeanzeigeformate und noch mehr analytische Übersichten. Sogar eine gratis Version von LinkedIn Elevate wird auf den Seiten zur Verfügung stehen.

Belinda Weibel
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

LinkedIn hatte im Sommer 2020 diverse Updates zur Marketing Solutions Roadmap aufgezeigt. Zu Beginn des Jahres 2021 hat sich LinkedIn dazu entschieden, nochmals einzelne kürzlich eingeführte Produkte vorzustellen und die bereits kommunizierten Erneuerungen zu spezifizieren oder neu zu terminieren. Neben den LinkedIn Events wurde auch nochmals auf die Retargeting-Möglichkeiten eingegangen, die seit 2020 für Marketers verfügbar sind. Zum Glück gab es noch keine Terminverschiebung für den lang ersehnten Business Manager, welcher immer noch in der zweiten Jahreshälfte 2021 verfügbar sein soll.

LinkedIn Marketing Solutions Product Direction

Die grösste Business-Plattform weltweit hat die neusten Änderungen zur Product Direction bekannt gegeben, welche immer noch stark das Engagement im Fokus haben. Nebenbei konzentriert sich die Plattform auf ihre Umgebung und auf die Zielgruppen. Wie im Juli 2020 thematisiert, wurden auch in dieser Vorstellung nochmals die neueren Retargeting-Möglichkeiten bei den Video Ads und Lead Gen Forms aber auch für die Events und Unternehmensseiten aufgezeigt. Mit den neuen Retargeting-Optionen lassen sich neue Matched Audiences bilden, um eine affine Zielgruppe mit einer neuen Werbeanzeige anzusprechen. Mit dem Arbeiten von Machted Audience erzielen Werbetreibende gemäss LinkedIn eine höhere CTR und tiefere Kosten pro Lead.

Audience Network Erweiterungen

Die Retargeting-Option mit Video Ads kann ebenfalls im Audience Network eingesetzt werden. Wenn das Audience Network bei einer Kampagne mit einem Video Ad aktiviert wird, können diese Mitglieder ausserhalb von LinkedIn ebenfalls in eine Matched Audience aufgenommen werden. Zudem erhalten Marketers jetzt direkt im Kampagnen Setup Empfehlungen, damit sie die Performance und Budgetnutzung mit dem Audience-Netzwerk besser verstehen. Diese Erweiterungen stehen bereits seit 2020 allen zur Verfügung.

Im ersten Quartal 2021 wird zudem ein Ad Preview für die Werbeanzeigen hinzugefügt, welche im Audience Network ausgespielt werden. Diese Erweiterung soll bald in den Schlüsselländern der EMEA-Region verfügbar sein.

Company Engagement Reporting

Im letzten Quartal 2020 hat LinkedIn eine Erweiterung der Account-Liste erstellt. Mit dem Company Engagement Report kann das Engagement der Unternehmen von der Account-Liste mit der eigenen Marke auf der Plattform, aber auch ausserhalb gemessen werden.

In der neuen Product Roadmap hat LinkedIn bekannt gegeben, dass es hierfür in Q2 2021 auch eine CRM-Integration für die Sales Pipeline geben wird. Zusätzlich können Werbetreibende dynamische Segmente erstellen, die automatisch aktualisiert werden, wenn das Engagement steigt oder sinkt.

Audience Insights

In der letzten Roadmap hatte LinkedIn die Audience Insights auf das zweite Halbjahr 2020 angekündigt. Leider lässt LinkedIn uns auch hier noch länger warten. Gemäss der neuen Product Direction hat die Plattform bekannt gegeben, dass diese Einblicke in die Zielgruppe dieses Jahr erhältlich sind. Der Zeitraum ist also recht offen.

Seiten-Updates

Seit 2020 gibt es unterschiedliche Analytics-Tabs für Seiten, auch eine für die Follower-Übersicht. Für auserwählte Unternehmensseiten gab es bereits in Q4 2020 die angekündigten Produktseiten, mit welchen die eigenen Produkte oder Dienstleistungen in Szene gesetzt werden können, um Vertrauen bei den Kunden aufzubauen.

Neu bei den Seiten gibt es den sogenannten “Mein Unternehmen”-Tab. Mit diesem Tab integriert LinkedIn einige Funktionen von LinkedIn Elevate gratis auf alle LinkedIn Seiten. Mit diesem Tab werden Erfahrungen von Mitarbeitenden auf LinkedIn neu interpretiert. Es wird gemäss LinkedIn nach dem 1. Quartal 2021 möglich sein, dass Mitarbeitende eine Übersicht über die Unternehmensbeiträge erhalten und mit diesen interagieren können für eine grössere organische Reichweite. Zudem gibt es ein detailliertes Dashboard für Unternehmen, damit die Interaktionen der Mitarbeitende ersichtlich sein werden.

Event Erweiterungen

LinkedIn zieht am gleichen Strang weiter wie letztes Jahr und entwickelt weiterhin die LinkedIn Events. Im 1. Quartal 2021 soll es eine Analytics-Übersicht für Events geben, auch mit firmografischen Insights von Teilnehmenden. Zudem soll es in Q2 2021 eine neue Registrierungsart für die Events geben, indem das CRM integriert wird, um die Lead Informationen zu verwalten.

Stories Ads

Lieber spät als gar nie. Nachdem die Stories auf der Business-Plattform gut angekommen sind, werden die Anzeigeformate für Stories in der ersten Hälfte dieses Jahres für alle Marketers ausgerollt. Das Story Ad soll für die Ziele Brand Awareness und Engagement verfügbar sein.

Neue Ad-Formate

Bis jetzt sind die Documents Ads gemäss der letzten Roadmap im Juli 2020 noch auf Kurs. Das neue Ad-Format soll in der ersten Hälfte dieses Jahres erscheinen, wie das Event Ad. Mit dem Document Ad können die hochgeladenen Dokumente gezielt gesponsert werden, wie beispielsweise E-Books, Whitepapers oder Fallstudien. Dadurch will LinkedIn das Engagement und Leads im LinkedIn Feed vorantreiben.

A/B-Testing | Business Manager

Finally. A/B-Tests sollen bereits im 2. Quartal 2021 den Marketern zur Verfügung stehen. Ob dies aber auch zeitlich eingehalten wird, steht noch in den Sternen. Es ist gut möglich, dass A/B-Testings erst zugänglich sind, wenn der lang ersehnte Business Manager ausgerollt wird.

Kampagnen Manager Lite | Post Boosting

Der angekündigte Kampagnen Manager Lite wurde nun ins Post Boosting umgetauft. Dadurch müssen Mitglieder nicht mehr zwingend in den Kampagnen Manager gehen, um organische Beiträge zu sponsern.

Fazit

Mehr oder weniger hat LinkedIn die Roadmap 2020 weiterverfolgt und keine grossen Verschiebungen mehr vorgenommen. Die Plattform entwickelt sich schnell weiter und lässt fast keine Zeit, um die neuen Formate, Designs und Möglichkeiten in Ruhe zu testen bis gleich die neuen kommen. Es ist aber sehr schön zu sehen, wie alles Versprochene weiter entwickelt wird und allen Werbetreibenden hoffentlich bald zur Verfügung steht. Wir sind weiterhin gespannt, wie LinkedIn sich gegenüber dem Platzhirsch Facebook weiterentwickelt und dieser Plattform die Stirn bietet.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn