Themen
13.12.2019 Facebook Tipps & Tricks

Facebook ADSventskalender – 13. Dezember: Zielgruppen-Insights

Grüezi Dezember! Die Tage bis Weihnachten sind gezählt. Um die Vorfreude zu versüssen und die Bildungskurve steil zu halten, gibt es in der Adventzeit jeden Tag ultimative Tipps und Tricks aus der Facebook Advertising Welt.

Michaela Gahbauer
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Grüezi Dezember! Die Tage bis Weihnachten sind gezählt. Um die Vorfreude zu versüssen und die Bildungskurve steil zu halten, gibt es in der Adventzeit jeden Tag ultimative Tipps und Tricks aus der Facebook Advertising Welt. Viel Freude mit Türchen Nummer 13: Zielgruppen-Insights

Zielgruppen-Insights

      In unserem heutigen Tipp wird ein sehr nützliches Tool vorgestellt, das es schon lange gibt, aber wie unsere Erfahrungen zeigen, viele Werbetreibende gar nicht kennen.

      Die “Zielgruppen-Insights” helfen bei der möglichst detaillierten Definition der eigenen Zielgruppe und steht allen Nutzern mit einem Ad Account zur Verfügung. Dank einer detaillierten Auswertung können sowohl Informationen zu Personen, die mit der eigenen Seite verbunden sind, als auch Informationen von Personen, die auf Facebook aktiv sind, eingesehen werden. Einer der größten Vorteile dabei ist, dass nicht nur Anzeigen gezielter ausgespielt werden können, sondern auch Eigenschaften von potentiellen Kunden auf Facebook dargestellt werden können.

      Die Zielgruppen-Insights können ganz einfach über den Business Manager unter Plan und dann auf Zielgruppen-Insights aufgerufen werden oder über den Direktlink.

      Zielgruppen-Insights

      Beim Öffnen der Zielgruppen-Insights muss ausgewählt werden, zu welcher Personengruppe (alle Facebook-Nutzer oder Personen, die mit der eigenen Seite verbunden sind) Informationen abgerufen werden sollen. Sollen neue Kunden generiert werden, dann ist es ratsam die Option “Jeder auf Facebook” zu wählen. Besteht die Absicht mehr über bereits bestehende Kunden oder Fans zu erfahren, dann ist die Option “Personen, die mit deiner Seite verbunden sind” zu aktivieren.

      Nach dem Aufruf der Zielgruppen-Insights, ist es wichtig zu überprüfen, ob der richtige Ad Account ausgewählt wurde. Ebenfalls sollte die Voreinstellung “Vereinigte Staaten von Amerika” beim Ort durch das gewünschte Land/Region/Stadt ersetzt werden.

      Standard-Ansicht

      Einstellungsmöglichkeiten für die gewünschte Zielgruppe

      Im linken Bereich kann die Zielgruppe an Hand der gewünschten Merkmale definiert werden und im rechten Bereich können die Details der zuvor definierten Zielgruppe eingesehen werden. Dabei werden die Prozentzahlen der eigenen Zielgruppe im Vergleich mit den gesamten Facebook-Nutzern der gewählten Region dargestellt. Dies hilft besser abschätzen zu können, inwiefern die Zielgruppe bereits spezifiziert wurde oder ob sie noch genauer zu definieren ist.

      Bei der Erstellung der Zielgruppe können folgende Merkmale ausgewählt werden: Ort (Land, Region oder Stadt), Alter (ab 18 Jahren) und Geschlecht, Interessen, Verbindungen, Seiten, Sprache, Beziehungsstatus, Ausbildung, Arbeit, Marktsegmente, Eltern, Lebensereignisse und Politik (nur für USA).

      Details zur Zielgruppe

      Nach der Erstellung der Zielgruppe sind neben der Zielgruppengrösse, die sehr klein im obersten Teil aufgelistet wird, folgende vier Kategorien von Informationen über die Zielgruppe vorhanden:

      Demographische Angaben

      Bei den demographischen Angaben ist eine Aufschlüsselung nach Alter, Geschlecht, Beziehungsstatus, Ausbildung und Berufsbezeichnung möglich.

      “Gefällt mir”-Angaben für die Seite

      Diese Kategorie verrät, welche Interessen die erstellte Zielgruppe hat. Neben diversen generellen Interessen aus den verschiedensten Kategorien werden auch Seiten angezeigt, mit denen die gewünschten Nutzer bereits verbunden sind. Die gewonnenen Erkenntnisse können sowohl für die Content-Kreation von organische Facebook Posts als auch für Werbeanzeigen genutzt werden.

      Ort

      Der Reiter “Ort” listet auf, wo die Nutzer oder auch potentielle Kunden leben und welche Sprache sie sprechen.

      Aktivität

      Die Kategorie zeigt zum Einen an wie intensiv die gewünschte Zielgruppe interagiert, z.B. wie viele Kommentare erstellt werden, wie viele Beiträge geteilt werden etc. Zum anderen wird dargestellt mit welchen Geräten die Zielgruppe auf Facebook surft. Dadurch kann beispielsweise der Content besser auf das jeweilige Endgerät angepasst werden.

      Speicherung der erstellten Zielgruppe

      Sobald die gewünschte Zielgruppe mehr als 1’000 Personen erfasst, kann diese abgespeichert und für die Werbeanzeigen im Ads Manager genutzt werden. Je detaillierter das Targeting gestaltet ist, desto kleiner fällt die Zielgruppe aus. Andererseits bewirkt detailliertes Targeting tendenziell, dass genau die Personen angesprochen werden, die mit einer höheren Wahrscheinlichkeit potentielle Kunden werden.

      Fazit

      Die Zielgruppen-Insights sind sehr hilfreich, da sie zum Einen Informationen über die eigene Zielgruppe liefern und zum Anderen dazu verwendet werden können, passende Zielgruppen für die eigenen Werbeanzeigen zu erstellen. Durch detailliertes Targeting können die Anzeigen noch zielgenauer auf das jeweilige Publikum abgestimmt, sowie kosteneffizienter geschaltet und in weiterer Folge der Return on Ad Spend (ROAS) dadurch verbessert werden. Obwohl alle Daten anonym sind und keine Rückschlüsse auf einzelne Facebook Profile möglich sind, steht die Analyse von Custom Audiences nicht mehr zur Verfügung. Dennoch sind die Zielgruppen-Insights eine wirkliche Geheimwaffe für die Suche von potentiellen Kunden, sowie für die Analyse von bereits bestehenden Zielgruppen. Je mehr Wissen über die eigene Zielgruppe vorhanden ist, desto besser kann diese mit Content angesprochen werden, der auf deren Präferenzen zugeschnitten ist.

      Fragen oder Anregungen? Unsere Facebook Gruppe ist der perfekte Anlaufpunkt!

      Mehr Tipps?

      Das war Türchen Nr. 13! Wir hoffen, es hat dir gefallen. Du hast eines der letzten Türchen verpasst? Dann findest du hier die letzten Tipps und Tricks:

      01Geo-Targeting und deren Möglichkeiten
      02Custom Audiences miteinander kombinieren
      03Warum organische Posts über den Business Manager erstellt werden sollten
      04Welcher CTA wann am sinnvollsten ist
      05Einsatz der Facebook Werbebibliothek
      06Der “Customer-Journey-Für-Neukunden-Workaround
      07Overlay Tool: Bildtext in Werbeanzeigen
      08Die Vorteile der Kampagnenbudget-Optimierung
      09Einsatzmöglichkeiten von interaktiven Instagram Stories Ads
      10Schneller Facebook Ads Setup Check
      11Mit der Video Umfrage-Option Zielgruppen aufbauen
      12Kampagnen-Ziele im Performance-Vergleich

      Du möchtest keinen Beitrag verpassen?

      Dann abonniere jetzt die Türchen-Updates im Chatbot.

      Auf unserem Blog und unserer Facebook Seite finden sich in den kommenden Tagen und Wochen noch mehr Tipps und Tricks dieser Art. Halte Ausschau nach den nächsten Türchen im Hutter Consult AG ADSventskalender und abonniere die Updates im Chatbot. Denn bald ist ja schon Weihnachten! 😉

       

      Facebook LinkedIn

      Kommentar via Facebook

      Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

      Schreib uns einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

      Facebook & Instagram   LinkedIn