23.12.2019 Tipps & Tricks

Facebook ADSventskalender – 23. Dezember: Social Proof

Grüezi Dezember! Die Tage bis Weihnachten sind gezählt. Um die Vorfreude zu versüssen und die Bildungskurve steil zu halten, gibt es in der Adventzeit jeden Tag ultimative Tipps und Tricks aus der Facebook Advertising Welt.

Michaela Gahbauer
4 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Grüezi Dezember! Die Tage bis Weihnachten sind gezählt. Um die Vorfreude zu versüssen und die Bildungskurve steil zu halten, gibt es in der Adventzeit jeden Tag ultimative Tipps und Tricks aus der Facebook Advertising Welt. Viel Freude mit Türchen Nummer 23: Social Proof

Social Proof

Unter Social Proof wird ein psychologisches Konzept verstanden, das die Beliebtheit einer Marke bei den Verbrauchern zeigt, um die Kaufentscheidungen von Interessenten und wiederkehrenden Kunden zu beeinflussen. Konkret handelt es sich bei Social Proof auf Facebook um Likes, Kommentare und Shares, die andere Nutzer sehen können.

Der Social Proof ist sehr wichtig hinsichtlich Facebook Werbeanzeigen, da Menschen eher kaufen, wenn andere Nutzer das Produkt bereits gekauft und bewertet haben. Dies geschieht meist unbewusst, da Menschen dazu neigen, nach Anzeichen zu suchen, die verdeutlichen, dass andere Personen die Anzeige bzw. das Produkt auch mögen. Darüber hinaus schafft Social Proof Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Besonders bewährt hat sich ausserdem, Social Proof in der Entscheidungsfindungsphase einzusetzen, um die jeweilige Kaufentscheidung zu erleichtern bzw. zu bestärken.

Verwendung von Testimonials und Kundenbewertungen im Ad Text

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass Kundenbewertungen oder Testimonials direkt in den Ad-Text integriert werden sollen. Generell sollen Bewertungen immer persönlich sein. Das heisst, sie sollen reale Erfahrungen von echten Menschen zeigen, die in der Vergangenheit Produkte von einem gekauft haben. Beispielsweise anstatt von schnellem Versand und qualitativ hochwertigen Produkt lieber “der schnelle Versand hat mich beeindruckt” als Ad Text verwenden. Gerade zu Beginn eines Produktfunnels hilft es oftmals auch, präzise Zahlen zu nennen, also wie viele Kunden dieses Produkt bereits gekauft haben und zufrieden damit sind etc. Dies bedeutet aber nicht, dass Social Proof allgemein ein Gewinnbringer für Likes oder Kommenatre ist, sondern lediglich dass die bisherigen Kunden eine großartige Erfahrung mit einem gemacht haben, was wiederum dazu beitragen soll, neue Interessenten zu begeistern.

Vorgehen um den Social Proof zu verstärken

  1.  Erstellung einer neuen Kampagne mit dem Ziel “Interaktionen” und Erstellung einer neuen Anzeige mit aussagekräftigem Video oder Foto sowie klarem Call to Action Button. Falls gewünscht kann der Post auch organisch veröffentlicht werden.
  2. Festlegung von Targeting, Dauer, Budget, Platzierung etc. wie üblich

Erfahrungsgemäss ist das Engagement sehr günstig und deshalb reichen meist 5 EUR pro Tag und 5 Tage Laufzeit aus, um etwas Social Proof zu sammeln. Um von den Engagement Custom Audiences stetig profitieren zu können, ist es deshalb ratsam diese Kampagne über einen längeren Zeitraum laufen zu lassen. Gerade mit den eigenen Fans funktioniert dies sehr schnell und relativ gut. Bei Interaktionskampagnen tritt sehr häufig das Phänomen auf, dass Facebook die Ads vermehrt auf Instagram ausliefert, falls diese beiden Platzierungen in einem Ad Set ausgewählt wurden. Um dies gegebenenfalls zu verhindern, können die beiden Platzierungen auf zwei verschiedene Ad Sets aufgeteilt werden.

Die Anzeige mit gesteigertem Social Proof kann danach zum Einen in die eigentliche Kampagne integriert werden und die aufgebaute Engagement Custom Audience kann zum Anderen für den weiteren Funnel verwendet werden.

Integration der Anzeige in die eigentliche Kampagne

Die Anzeige mit gesteigertem Social Proof wird ausgewählt und dann über den Button “Duplizieren” – “Neue Kampagne” oder “bestehende Kampagne” in die gewünschte Kampagne integriert. Sofern keine Änderungen am Creative vorgenommen werden, bleibt der Social Proof erhalten.

Duplizieren der Anzeige

Fazit

Der Social Proof ist ein unglaublich einfaches, aber leistungsstarkes Verkaufswerkzeug hinsichtlich Facebook Werbeanzeigen. Oftmals sind Kundenmeinungen das Zünglein an der Waage und ein finales Kaufargument, wenn es um die endgültige Kaufentscheidung geht. Deshalb sollte man als Werbetreibender auf keinen Fall auf den Social Proof verzichten.

Fragen oder Anregungen? Unsere Facebook Gruppe ist der perfekte Anlaufpunkt!

Mehr Tipps?

Das war Türchen Nr. 21! Wir hoffen, es hat dir gefallen. Du hast eines der letzten Türchen verpasst? Dann findest du hier die letzten Tipps und Tricks:

01Geo-Targeting und deren Möglichkeiten
02Custom Audiences miteinander kombinieren
03Warum organische Posts über den Business Manager erstellt werden sollten
04Welcher CTA wann am sinnvollsten ist
05Einsatz der Facebook Werbebibliothek
06Der “Customer-Journey-Für-Neukunden-Workaround
07Overlay Tool: Bildtext in Werbeanzeigen
08Die Vorteile der Kampagnenbudget-Optimierung
09Einsatzmöglichkeiten von interaktiven Instagram Stories Ads
10Schneller Facebook Ads Setup Check
11Mit der Video Umfrage-Option Zielgruppen aufbauen
12Kampagnen-Ziele im Performance-Vergleich
13Zielgruppen-Insights
14Creative Hub
15Stories Templates zur schnellen Erstellung von ansprechenden Stories
16 – Targeting von Personen in Facebook Gruppen
17Warum A/B Tests bei Werbeanzeigen wichtig sind
18 Wann wird welche Zielgruppe ausgeschlossen?
19 Export und Import von Kampagnen
20 Automatische Regeln und derer Einsatzmöglichkeiten
21 Welche Änderungen die Lernphase beeinflussen können
22 Split-Test

Du möchtest keinen Beitrag verpassen?

Dann abonniere jetzt die Türchen-Updates im Chatbot.

Auf unserem Blog und unserer Facebook Seite finden sich in den kommenden Tagen und Wochen noch mehr Tipps und Tricks dieser Art. Halte Ausschau nach den nächsten Türchen im Hutter Consult AG ADSventskalender und abonniere die Updates im Chatbot. Denn bald ist ja schon Weihnachten! 😉

 

Facebook Instagram LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Comments are closed.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn